Fast zwei Jahre sind seit unsere Reise nach Sri Lanka vergangen. Zeit, einmal anständig die Fotos auszumisten und ein Resümee zu ziehen. Eines gleich vorweg: Das Essen ist ein Mega-Highlight – wer indisch mag, wird sri-lankesisch lieben. Zugegeben, ich habe mich immer gleich aufs Futter gestürzt und deshalb gibt es hier leider keine Food-Fotos. Das wird auf den nächsten Reisen verbessert! 😉

Da wir von Mitte Dezember 2017 bis Anfang Jänner dort waren, hat meistens auch das Wetter gut mitgespielt.

Brauchst Du noch Ideen für die Reiseroute? Ich stelle unser Übersichtstabelle in Excel gerne zur Verfügung. Im Artikel findest Du auch einen chronologischen Ablauf der Reise.

#1 Galle – Stadt mit Flair

Historisch gibt es mit Sklavenhandel auch eine dunkle Seite, aber heute ist die von Niederländern erbaute Festung Galle einfach ein Schmuckstück. Trotz massig Touristen geht es irgendwie beschaulich zu. Wir haben zwar nicht in Galle übernachtet, weil vergleichsweise teuer, aber einen ganzen Tag dort zu verbringen lohnt sich auf alle Fälle. Besonders toll haben uns die vielen Kunst-Boutiquen gefallen, wo wir am Ende auch einen schweren Hirschkopf aus Metall gekauft haben, der nun im Wohnzimmer hängt.

Um die Slideshow anzusehen, einfach mit der Maus über das Bild fahren.

#2 Yakaduru Safari Village Yala

Es sind immer die Menschen, die zählen. Highlight Nummer zwei war gar nicht der Yala-Nationalpark selbst, für den wir eigentlich angereist waren, sondern die Unterkunft direkt vor dem Eingang. Das lag vor allem an Nigel, dem vermögenden wie sympathischen und gebildeten Eigentümer. Abends beim Lagerfeuer und einer Flasche traditionellem Schnaps hat er viel über Land und Leute erzählt; die positiven wie die negativen Seiten. Etwa dem allgemeinen Wirtschaftsaufschwung und der Verbesserung der Lebensumstände, aber auch wie Einheimischen Futterfallen mit explosiven Material bauen, die den Tieren beim Zerkauen im Maul explodieren.

Yakaduru Safari Village Yala ist eine Empfehlung für jeden, der auch einmal in einer spartanischen Unterkunft übernachten kann.

Natürlich hat der Yala Nationalpark auch so einiges zu bieten. Ganz so verzaubernd wie der Etosha Nationalpark in Namibia war es aber nicht. Das liegt wohl auch daran, dass wir in Etosha selbst hineinfahren durften, im Yala Nationalpark geht das nur mit Guides und deren Autos. Wir haben im Yala sogar – sehr selten – Schwarzbären gesehen, die waren aber zu schnell und versteckt für meine Kamera. Ansonsten gab es viele Büffel, Elefanten, Krokodil zu sehen, leider aber keinen Leoparden, für die der Park berühmt ist. Das mit Abstand am häufigsten anzutreffende Wesen im Park aber sind definitiv Touristen. 😉

#3 Horton Plains Nationalpark

Yakuru Village und Yala Nationalpark gehören zusammen, aber eigentlich fand ich den Horton-Plains-Nationalpark besser. Wenige Tiere dafür atemberaubende Landschaft. Selbst am Wochenende wo viele Einheimische in den Hortons sind, geht es hier allemal ruhiger zu als im Yala Nationalpark.

#4 Polonnaruwa

Meine Frau liebt die Natur und weniger kulturelle Stätten. Ich dagegen bin Geschichte-Freak und deshalb hat mir auch die untergegangen Stadt Polonnaruwa fasziniert. Das UNESCO-Weltkulturerbe war Hauptstadt des zweitältesten Königreichs auf Sri Lanka (11. bis 13. Jahrhundert nach Christus).

#5 Little Adam’s Peak

Sri Lanka hat gleich zwei Adams-Gipfel. Während man beim „echte“ Adam’s Peak über viele Pflastersteine und Stufen hinauf muss, geht es beim kleinen Bruder naturbelassener zu und mit weniger Menschen. Super Fotos lassen sich auch dort machen.

Gefällt Dir vielleicht auch:

Georgien - Ein Land im Aufbruch

Der Tourismus entdeckt langsam Georgien.

Wohin gehört Georgien?

Ist Georgien in Europa oder Asien? Diese Frage scheint einfach, aber es gibt zwei Antworten darauf.

Sri Lanka Reiseroute - 3 Wochen zum Downloaden

Unsere Reiseroute in Sri Lanka für 3 Wochen.

Traumreise nach Malaysia

Zum Jahreswechsel 2015/2016 reisten wir für volle vier Wochen in Malaysia und es war fantastisch!

Fotostory: 5 Highlights unserer Sri Lanka Reise

5 Highlights von der wunderschönen Insel Sri Lanka.

Die raue Schönheit von La Gomera

Was hat La Gomera zu bieten? Ein Bericht mit vielen Fotos über unsere 17-tägige Reise auf die Kanarischen Inseln. (vom 18.10.-03.11.2018)
,

Island in 14 Tagen - eine Fotostory

Diesen Juni tauschten meine Freundin und ich Badehose und Sonnencreme gegen Regenjacke, Fleece und Wanderschuhe. Unsere Reise führte uns ins idyllische Island.

Namibia Rundreise in 3 Wochen

Check out our travel route in three weeks Namibia.

Ich bin dann mal weg...

Yuhuuu! Vorgestern sind meine Freundin und ich in Thailand gelandet. Wir werden uns in dem Land ein bisschen herumtreiben und später geht es weiter nach Laos und Kambodscha. Ganz meinem - an mich selbst gestellten - hochheiligen Versprechen, werden ich aber auch in Abwesenheit jeden Sonntag um 09:50 Uhr einen neuen Blogeintrag veröffentlichen.