Die Signifikanz bei einem t-Test lässt sich einfach errechnen. Das Interpretieren ist dagegen schon schwerer. Für Studenten oft verwirrend: Nehme ich jetzt den Signifikanzwert in der Zeile „Varianzen sind gleich“ oder „Varianzen sind nicht gleich“?

Das hängt wiederum von einem anderen Wert ab. Dazu liefert uns SPSS den Levene-Test. Den Wert der obere Zeile, also „Varianzen sind gleich“, nimmt man dann, wenn der Wert beim Levene-Test über 0,05 liegt. In unserem Fall beträgt der 0.006 und daher nehmen wir die Zeile „Varianzen sind nicht gleich“. Mit 0,067 sind die verglichenen Gruppen knapp nicht signifikant. Signifikant ist übrigens in der Sozialwissenschaft ein Ergebnis mit 0,05, was einer maximalen Irrtumswahrscheinlichkeit von 5% entspricht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.