Früher habe ich Jahresvorsätze für Schwachsinn gehalten. Mittlerweile überlege ich mir aber zu Jahresende immer etwas, das ich erreichen oder verändern möchte. Meinen Vorsatz vom Jahreswechsel 2011 auf 2012 habe ich ja nicht ganz so einhalten können. Damals wollte ich Facebook und Twitter nur mehr unterwegs am Handy nutzen, ausgenommen am Wochenende. Das ist mir nicht wirklich gelungen, aber ich nutzte Facebook jetzt ja sogar beruflich in meinem Job als PR-Berater. Damit lässt sich die Nutzung unter der Woche am PC gar nicht vermeiden. Mein privater Social Media Konsum ist aber mit Berufseinstieg automatisch zurückgegangen, weil einfach nicht mehr so viel Zeit dafür da ist.

Für den Jahreswechsel 2013 auf 2014 nehme ich mir vor, ausnahmslos jeden Sonntag um 09:50 Uhr einen neuen Blogartikel zu veröffentlichen. Diesen Vorsatz habe ich schon seit Anfang des Jahres 2013 im Kopf und Mitte des Jahres mit der neuen Domain www.10vor10.at endgültig besiegelt. Jetzt geht es vor allem darum, dieses Versprechen an mich selbst auch langfristig und konsequent einzuhalten. Ich habe mir selbst diese zeitliche Struktur auferlegt, da Bloggen lustig, aber zugleich auch anstrengend ist. Ich brauche also eine disziplinäre Regel, um tatsächlich laufend zu bloggen. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich im Jahr 2014 insgesamt 52 Beiträge schaffen werde. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.