Das nenne ich mal Ironie: Heute wollte ich begeistert über mein neues Smartphone, dem Samsung Galaxy SIII, schreiben und genau am selben Tag gibt das Gerät seinen Geist auf. Geliefert bekam ich es übrigens erst am 31. Mai.

Völlig grundlos will sich das High-End-Mobiltelefon nicht mehr aufladen lassen. Egal welches Micro-USB-Ladekabel ich anstecke, zu Beginn wird eine graue Batterie mit Ladekreis angezeigt, danach tut sich einfach nichts mehr. Offenbar (Link 1) bin ich aber nicht der Einzige (Link 2) mit diesem Problem (Link 3), es dürfte sich hierbei also um einen gröberen Produktionsfehler handeln.

Das ist wirklich schade, denn an sich ist das Samsung Galaxy SIII ein echtes Schmuckstück. Nur, was bringt das alles, wenn die Hardware nicht passt und das Gerät nach eineinhalb Monaten zur Reparatur geschickt werden muss? Das darf bei einem rund 600 Euro (ohne Vertrag) teurem Gerät einfach nicht passieren. Zumindest Service und Reparatur müssen jetzt anstandslos und einwandfrei bei Samsung funktionieren, ansonsten sind sie mich als Kunden langfristig los.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zweieinhalb Monate besitze ich das Samsung Galaxy SIII. Wenig erfreulich: Ich musste es bereits zur Reparatur einschicken, anscheinend war die Platine defekt. Trotzdem bin ich über dieses Smartphone sehr happy und das […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.